Forschungszentrum Generationenverträge

der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Direktor: Prof. Dr. Raffelhüschen

Nachrichten

16.04.2014 Neue Ausgabe von FZG aktuell

FZG aktuell Die neuste Ausgabe unseres FZG-Newsletters thematisiert die Entwicklung der Staatsfinanzen in Europa unter Berücksichtigung der impliziten Verschuldung. Zudem wird eine Studie zur Empirie und den Reformoptionen der Eigenheimrente ("Wohn-Riester") vorgestellt sowie auf ein Projekt zur Etablierung von Seniorengenossenschaften in Sachsen eingegangen. Im Standpunkt äußert sich Christian Hagist zur geplanten Abschaffung des Zusatzbeitrags in der gesetzlichen Krankenversicherung. Den Newsletter finden Sie hier.

11.04.2014 Buchvorstellung: "Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt"

Buchpräsentation IZA Gemeinsam mit Staatssekretär Jörg Asmussen, Prof. Klaus F. Zimmermann und unserem Mitarbeiter Christoph Müller hat das IZA am 3. April in Berlin das Buch "Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt? Wie der demografische Wandel die Erwerbsgesellschaft verändert" präsentiert. In 18 Beiträgen haben zahlreiche namhafte Experten ihre Analysen und Handlungsempfehlungen zu diesem facettenreichen Thema beigesteuert. Das FZG war mit einem Beitrag von Prof. Bernd Raffelhüschen und Christoph Müller zu den Reformoptionen in der deutschen Rentenpolitik beteiligt. Das Buch ist auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung erhältlich.

13.01.2014 Studie zum Wohneigentum in der Riester-Rente

Die Ergebnisse eines langfristigen Forschungsprojekts des FZG wurden im Dezember 2013 in der Online-Schriftenreihe des auftraggebenden Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) veröffentlicht. Neben den ersten empirischen Ergebnissen zum neu geschaffenen Markt an sog. Eigenheimrenten-Produkten widmet sich der Forschungsbericht dem konzeptionellen Reformbedarf des Förderinstruments. Durch Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien bzw. dem Bundestag im Rahmen des Forschungsprojekts sind einige der erarbeiteten Vorschläge bereits in die Gesetzgebung (inbes. Altersvorsorgeverbesserungs-Gesetz 2013) eingeflossen. Den Link zum Ergebnisbericht finden Sie hier.

28.11.2013 Vorstellung der aktualisierten Ergebnisse des europäischen Nachhaltigkeitsvergleichs

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Marktwirtschaft wurden am Donnerstag, 28.11., in Berlin die aktualisierten Ergebnisse des europäischen Nachhaltigkeitsvergleichs für das Basisjahr 2012 vorgestellt. Die neusten Ergebnisse zeigen, dass trotz der erzielten Konsolidierungsfortschritte in der Mehrzahl der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in den kommenden Jahren mit einer weiteren Zunahme der Staatsverschuldung zu rechnen ist (Pressemitteilung/Präsentation).

16.09.2013 Neue Ausgabe von FZG aktuell

FZG aktuell Aktuelle Themen der Bundestagswahl stehen im Fokus der neusten Ausgabe unseres FZG-Newsletters. Im Leitartikel werden die Auswirkungen der Wahlprogramme von CDU/CSU, FDP, SPD und Bündnis 90/Die Grünen auf die Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen untersucht. Zudem stellt der aktuelle Newsletter eine Studie zu den langfristigen Kosten der Verbeamtung vor. Im Standpunkt bezieht der Direktor des FZG, Prof. Bernd Raffelhüschen, Stellung zu aktuell diskutierten Reformvorschlägen in der Gesundheitspolitk. Den Newsletter finden Sie hier.

16.09.2013 Studie und Kongress zu Seniorengenossenschaften in Sachsen

Am 13. September wurde im Rahmen des Kongresses "Sachsen füreinander" in Dresden ein Gutachten zur Etablierung von Seniorengenossenschaften in Sachsen vorgestellt, welches unter Federführung der TU Dresden und Mitarbeit des Forschungszentrums Generationenverträge erstellt wurde. Die ca. 200 Teilnehmer des Kongresses wurden in diversen Vorträgen über Chancen und Problemfelder des seniorengenossenschaftlichen Konzepts informiert und hatten zudem Gelegenheit, diese in Workshops kritisch zu diskutieren. Die Pressemeldung zum Kongress finden Sie hier. Das Gutachten ist online verfügbar, ebenso eine Kurzfassung.

26.07.2013 Generationenbilanz Update 2013: Verpasste Konsolidierungschancen und teure Wahlversprechen

Das siebte Update der 2006 begonnenen "Generationenbilanzierung" der Stiftung Marktwirtschaft und des Forschungszentrums Generationenverträge der Universität Freiburg wurde am 25.7.2013 in Berlin vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen eine Stagnation der deutschen Gesamtverschuldung (Nachhaltigkeitslücke). Die Chance eines deutlichen Schuldenabbaus wurde von der Bundesregierung durch ökonomisch fragwürdige und kostspielige „Geschenke“ (Betreuungsgeld, Abschaffung der Praxisgebühr und Pflegereform) zunichte gemacht. Eine Analyse der Wahlprogramme im Vorfeld der Bundestagswahl zeigt zudem, dass eine Fortsetzung dieser problematischen Politik droht, egal wie sich die neue Bundesregierung zusammensetzt. Die Studie finden Sie hier.

05.03.2013 Die Zukunft der Arbeitswelt - Auf dem Weg ins Jahr 2030

Die Robert-Bosch-Stiftung hat im Frühjahr 2011 eine Kommission zur "Zukunft der Arbeitswelt" eingesetzt, um sich den Veränderungen in der Arbeitswelt von morgen zu nähern. Einbezogen wurden hierbei Experten aus den Bereichen Unternehmen, Sozialpartner, Soziale Sicherung, Arbeitsrecht, Arbeitsmarkt sowie Bildung. Herr Prof. Dr. Raffelhüschen leitete die Expertengruppe Soziale Sicherung. Die vollständige Studie finden Sie hier.

18.01.2013 Cicero-Ranking

Das Magazin Cicero vergleicht in der aktuellen Ausgabe den gesellschaftlichen Einfluss von Intellektuellen und Wissenschaftlern in Deutschland. Auf einer Rangliste von 500 Personen liegt Professor Bernd Raffelhüschen auf dem 158. Platz.

15.01.2013 Habilitation

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Christian Hagist zur erfolgreichen Habilitation und zur Verleihung der venia legendi für das Fach Volkswirtschaftslehre.

Nachrichtenarchiv