Allgemeine Information zur Betreuung von Abschlussarbeiten

Am Institut für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik gibt es ein Bewerbungsverfahren für die Betreuung von Abschlussarbeiten. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die gemäß der folgenden Liste vollständig sind:

  • Aktuelle Notenübersicht der bisherigen Studienleistungen
  • Kurzer Lebenslauf
  • Themenvorschlag (genauere Informationen sind dem unten angeführten Leitfaden zu entnehmen)
  • Angabe des gewünschten Bearbeitungsbeginns

Ihre Bewerbung sowie Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an Tobias Kohlstruck, vorzugsweise per E-Mail. Hinsichtlich formaler Anforderungen und allgemeiner Fragen zu Abschlussarbeiten verweisen wir auf die jeweilige Prüfungsordnung bzw. das Prüfungsamt. Beachten Sie bitte vor allem die erforderliche Versicherung gemäß § 21 Abs. 8 der Rahmenprüfungsordnung.

Alle weiteren organisatorischen Hinweise sowie die Richtlinien für die Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten entnehmen Sie bitte dem Leitfaden (hier)

Abschlussarbeiten werden zu beliebigen Themen in den Gebieten Wirtschaftspolitik und Finanzwissenschaft vergeben. In Betracht kommen dabei vor allem die Bereiche öffentliche Einnahmen und Ausgaben sowie Sozialversicherungen. Interessenten bewerben sich direkt mit einem Themenvorschlag oder einer groben Idee für eine Bachelor- bzw. Masterarbeit. Anregungen finden Sie reichlich in der tagespolitischen Diskussion, in der Vorlesung, in der Fachliteratur sowie in den folgenden Themenvorschlägen.

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten

 
Fiskalische Nachhaltigkeit
  • Förderung der Weiterbildung und ihre fiskalischen Effekte für die Sozialversicherung
Alterssicherung
  • Reformen der Allgemeinen Rentenversicherung in den letzten 20 Jahren – Fundament einer nachhaltigen Finanzierung, rücksichtslos gegenüber Rentnern oder eine Offensive der Leistungsausweitungen für Rentner?
  • Die doppelte Haltelinie in der Rentenversicherung – Notwendiger Schutz für Rentner oder doppelter Sargnagel für eine generationengerechte Rentenversicherung?
  • Leistungsgerechtigkeit in der Rentenversicherung – Ist die „Respekt-Rente“ eine Frage des Anstands, eine alte Idee mit neuem Namen, oder bedeutet sie ausschließlich die Auflösung fundamentaler Prinzipien des Sozialstaats?
  • Grundrente mit und ohne Bedürftigkeitsprüfung – Teure Fürsorge für jedermann im Rentenpelz? Was kostet das Gießkannenprinzip?
  • Reformszenarien der Beamtenversorgung in Deutschland
  • Eingliederung von Beamten in die gesetzliche Rentenversicherung 
  • Umlage vs. Kapitaldeckung – Pareto-Optimale Übergangsstrategien in Alterssicherungssystemen
Demografie und Arbeitsmarkt

(derzeit keine Themenvorschläge)

Zufriedenheit
  • „Carpe Diem“ – Wie Zeitwahrnehmung und -verwendung glücklich machen können
  • Gesundheit und „Quality of Life“ – Über den Umgang mit chronischen Krankheiten und ihrem Einfluss auf die Lebenszufriedenheit
  • Reine Esoterik oder harte Empirie – wie wissenschaftlich ist die Glücksforschung?
  • Der Einfluss eines bedingungslosen Grundeinkommens auf die Lebenszufriedenheit – eine systematische Literaturrecherche
Gesundheit und Pflege
  • Spannungsfeld Pflegeversicherung – Umlage versus Kapitaldeckung
  • Reformoptionen der sozialen Pflegeversicherung – Eine kritische Bestandsaufnahme
Immobilienmärkte
(derzeit keine Themenvorschläge)
 
Steuerpolitik
  • Die temporäre Mehrwertsteuersenkung 2020 in Deutschland – eine erste Analyse
  • Von Bärten, Luftsäulen und Junggesellen – eine historische Darstellung kurioser Besteuerungsformen
Migration
  • Finanzwissenschaftliche Auswirkungen von Migration
Diverses
  • Methodologische Grundlagen der Ökonomik – ein Vergleich zwischen Popper, Kuhn und Lakatos
  • Milton Friedman’s Methodologie der positiven Ökonomik – eine kritische Würdigung
  • Theorien des Kapitalismus – ein Vergleich zwischen Karl Marx und Max Weber